Große Werksmodernisierung

Umbaumaßnahmen im Zementwerk Rohrdorf

 

Rohrdorf Um eine effiziente Zementproduktion sicherzustellen, investiert die Rohrdorfer Gruppe laufend in neue Anlagen und Werksmodernisierungen. Am Standort Rohrdorf ist eine Großinvestition in Umsetzung, die das Werk fit für die Zukunft machen wird.

Nach Freigabe durch den Beirat im Mai 2015 wurde das Werksmodernisierungsprojekt bereits im Dezember desselben Jahres der Gemeinde Rohrdorf vorgestellt. Die behördlichen Genehmigungen der Teilprojekte erfolgten „Zug um Zug“.

Seit Herbst 2016 wird intensiv gebaut. Schwerpunkte der Großinvestition sind einerseits der Neubau einer Zementmühle im Hinblick auf Leistungssteigerung und Energieeffizienz und andererseits die Errichtung von vier neuen Zementsilos. Verbesserungen in der Lagerhaltung mit besonderem Augenmerk auf Sortenvielfalt und Flexibilität im Versand stehen im Zentrum dieses Teilprojekts.

Auch das Verkehrskonzept des Zementwerks wird runderneuert mit dem Ziel, die Verkehrsströme zu konzentrieren, unbefugtes Betreten des Werks zu vermeiden und somit die Arbeitssicherheit zu steigern.

Die erste sichtbare Maßnahme war der Abriss der alten Packereihalle sowie der Zementmühlen 2 und 3, um den neuen Zementsilos Platz zu machen. Die neue Packerei wurde Richtung Westen errichtet, der Palettierer in Rekordzeit umgesetzt. Trotz der Umbaumaßnahmen konnten Engpässe bei der Versorgung mit palettiertem Sackzement vermieden und alle Kundenanforderungen erfüllt werden.

Wichtig für die Anrainer des Zementwerks ist die Errichtung einer neuen Schallschutzwand, welche die Lärmsituation deutlich verbessern wird.

Mit diesem Projekt wird der Standort Rohrdorf modernisiert und eine wirtschaftliche Zementproduktion auch für die nächste Generation sichergestellt.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …