Rohrdorfer Unternehmensgruppe zahlt bis zu 1.000 Euro Inflationsausgleich

Rohrdorf, 21. November 2022 – Um die finanzielle Mehrbelastung aufgrund der derzeit hohen Inflation abzufedern, zahlt die Rohrdorfer Unternehmensgruppe allen Vollzeit-Beschäftigten bis zu 1.000 Euro Inflationsausgleich. Die Prämie ist steuer- und sozialversicherungsfrei und wird in vier gleichen Teilen ausbezahlt. Start der Auszahlung ist Dezember 2022.

Seit Beginn des Ukraine-Krieges sind die Kosten für Energie und Kraftstoff, aber auch für viele Lebensmittel, kontinuierlich gestiegen. Im September 2022 betrug die Inflationsrate in der Europäischen Union (EU) durchschnittlich 10,9 Prozent (Quelle: Statista.com) und wies damit den höchsten Wert seit Bestehen der EU auf. Um die rund 2.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in dieser schwierigen Situation zu unterstützen, beschlossen Beirat und Gesellschafter der Unternehmensgruppe Ende Oktober die unternehmensweite Ausgleichszahlung. Alle Vollzeit-Beschäftigten in Deutschland und Österreich erhalten eine steuer- und sozialversicherungsfreie Prämie von 1.000 Euro. In Italien ist die Summe aufgrund abweichender steuerlicher Rahmenbedingungen auf 800 Euro begrenzt. Teilzeitbeschäftigte und Auszubildende erhalten einen an die Monatsarbeitszeit bzw. das Lehrjahr angepassten Betrag. Die Prämie wird in vier gleichen Teilen ausbezahlt. Grundlage ist das Entlastungspaket der Bundesregierung, das am 3. September 2022 beschlossen wurde.

 „Viele Unternehmen ziehen in der Krise die Notbremse und reagieren mit Kurzarbeit oder ähnlichen Restriktionen. Rohrdorfer möchte mit dem Inflationsausgleich ein Zeichen setzen, dass wir als Unternehmen zuversichtlich nach vorne blicken und die aktuellen Herausforderungen gemeinsam mit allen Beschäftigten durchstehen wollen“, sagt Rohrdorfer Geschäftsführer Mike Edelmann.

Die Rohrdorfer Unternehmensgruppe produziert an über 140 Standorten in Deutschland, Österreich, Italien und Ungarn hochwertige Baustoffe für den regionalen Bedarf. Das Produktsortiment umfasst Zement, Transportbeton, Fertigteile, Betonwaren sowie Sand und Kies. Mit zahlreichen Initiativen zur Ressourcenschonung und Innovationen, wie der ersten Anlage zur CO2-Rückgewinnung in einem deutschen Zementwerk oder Europas erstem Abwärmekraftwerk; ist Rohrdorfer Vorreiter auf dem Weg zur CO2-neutralen Baustoffproduktion.

Teilen

Um die Teilen-Funktion bei Facebook zu nutzen, müssen externe Medien von Facebook und deren Datenschutz akzeptiert werden.
Facebook Datenschutz

Share Button entsperren